Dr. Matzko: „Häufig scheitert es am Organmangel“