Das Schlaganfallbüro Ruhr, Kooperationspartner des Katholischen Klinikums Essen, hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und dem LV Schlaganfall NRW mit der Ausbildung von 12 Schlaganfall-Helfern für Nordrhein-Westfalen am letzten Wochenende in Lünen begonnen.

Mit Hilfe des Schlaganfall-Helfers soll der betroffene Schlaganfallpatient mit und ohne Aphasie (Sprachstörung) eine nachhaltige Unterstützung im direkten Wohnumfeld erhalten und die pflegenden Angehörigen entlastet werden. Der ausgebildete Schlaganfall-Helfer soll die Betroffenen und deren Familien bei der Koordination der gesundheitlichen Versorgung unterstützen.

An drei Wochenenden werden die Teilnehmer sowohl theoretisch als auch praktisch in die Bereiche medizinische Versorgung, Sozialrecht, Rehabilitation und Therapie und Gesprächs- und Kommunikationsstrategien eingewiesen. Am Ende erhalten alle ein Zertifikat, welches sie berechtigt, Schlaganfallpatienten und ihre Angehörigen zu beraten und zu begleiten.