„Hier werde ich zum Experten meiner eigenen Gesundheit“


Mit Workshops und Vorlesungen
zum mündigen Patienten

Ärzte reden oft am Patienten vorbei. Das geht aus verschiedenen Studien, unter anderem der Universität Bielefeld hervor. Viele Patienten scheuen sich vor „dummen Fragen“ und sind verunsichert. Um Licht ins Dunkel des Gesundheitssystems zu bringen, Patienten in ihrem Wissen und ihren Rechten zu stärken und somit die Kommunikation von Arzt und Patient zu verbessern, haben das Katholische Klinikum Essen und die Steinbeis Hochschule Essen Kupferdreh 2015 die Patientenhochschule ins Leben gerufen.

 

Die Patientenhochschule

Pro Semester werden 30 bis 40 kostenlosen Vorträge und Workshops zu unterschiedlichsten medizinischen Themen angeboten. Die rund 300 eingeschriebenen Studenten erhalten neben medizinischen Grundkenntnissen über einzelne Krankheitsbilder unter anderem Kenntnisse über die Struktur des Gesundheitswesens, über Informationskanäle zum Thema Qualität und andere Hilfestellungen, wie beispielsweise Wissen zu Patientenrechten. Das erste von vier Semestern wird mit dem Basiszertifikat „Mündiger Patient“ abgeschlossen. Im Anschluss können die Level C, B und A absolviert werden. Referenten sind Ärzte des Katholischen Klinikums Essen sowie andere Gesundheitsexperten.

 

 

Vorteile der Patientenhochschule

• Mündige Patienten: Durch umfassende, kostenfreie Aufklärung über medizinische und gesundheitspolitische Zusammenhänge

• Informierte Patienten: Dank Kommunikation auf Augenhöhe mit Ärzten, Pflegern und medizinischen Experten

• Bessere Arzt-Patienten-Kommunikation: Aufgrund gegenseitiger Verstehens- und Lernprozesse in den Seminaren

• Weltweit erster Patienten-/Studienlehrgang: Annerkennung von ECTS-Punkten (European Credit Transfer System) möglich.

 

 

 

In fünf Schritten für die Patientenhochschule anmelden:

 

 

1. Anmeldung: Melden Sie sich hier kostenlos an.

 

 

 

 

2. Persönlichen Stundenplan erstellen: Ihren Lehrplan können Sie sich frei nach Ihren zeitlichen Möglichkeiten, Interessen und den Vorgaben aus den angebotenen Vorlesungen/Kursen  zusammenstellen.

Eine Übersicht der kommenden Vorlesungen und der unterschiedlichen Themenblöcke der Patientenhochschule finden Sie unter Aktuelle Vorlesungen und Lehrplan. Der Lehrplan bzw. die aktuellen Vorlesungen werden laufend aktualisiert. Insgesamt wählen Sie 15 Vorträge bzw. Kurse aus. Von diesen 15 Kursen müssen mindestens 3 medizinische, 3 chirurgische und 3 gesundheitspolitische Vorträge besucht werden.

 

 

3. Vorlesung besuchen: Mit Stempel, Unterschrift und Datum auf Ihrer Stempelkarte wird Ihre Teilnahme verbindlich
dokumentiert. Dies müssen Sie sich durch den jeweiligen Dozenten
direkt im Anschluss an jeden Vortrag/Kurs bestätigen lassen.

 

4. Prüfung ablegen: Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Test und kann schnellstens in einem Jahr, spätestens jedoch innerhalb von vier Semestern bzw. zwei Jahren absolviert werden.

 

5. Zertifikat erhalten: Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie Ihr Zertifikat „Mündiger Patient“ von der Steinbeis Hochschule Essen.

 

 

 

 

 

 

 

Schnupperkurs der Patientenhochschule im Video:

Noch nicht überzeugt?

Die Patientenhochschule des Katholischen Klinikums Essen wurde vielfach ausgezeichnet. Finden Sie hier eine Auflistung aller Zertifikate und Preise.