Perspektiven bieten, Zufriedenheit stärken und Außenwirkung verbessern: Michaela Binnen ist seit Anfang September neue Pflegedienstdirektorin am Katholischen Klinikum Essen.

Gleich zu Beginn hat sie sich einige Veränderungen auf die persönliche Agenda geschrieben. Im Interview spricht die Sozial- und Gesundheitsmanagerin über Fachkräftemangel, ein neues Einarbeitungskonzept und Vorzüge ihres neuen Arbeitgebers.

Warum haben Sie sich fürs Katholische Klinikum Essen entschieden?

Pflegedirektorin Michaela Binnen

Pflegedirektorin Michaela Binnen

Michaela Binnen: Weil es einen sehr, sehr guten Ruf hat und mir dadurch positiv aufgefallen ist. Innerhalb der Pflege soll hier ein sehr gutes Klima herrschen, ein ausgezeichnetes Miteinander mit einem hohen Anspruch an eine optimale Patientenversorgung. Die Stationen sind mit ca. 35 Betten übersichtlich, die Teams kleiner als zum Beispiel in universitären Einrichtungen und das Arbeitsklima dadurch angenehmer. Das hat sich vor Ort bestätigt. Mehrere Stationsleiter lobten die hervorragende Zusammenarbeit auch mit anderen Berufsgruppen und die sehr gute Patientenversorgung. Dass man so positive Äußerungen bekommt, ist nicht üblich und hat mich beeindruckt. Schon beim ersten Rundgang mit Herrn Sunderhaus dachte ich mir: „Hier Pflegedirektorin zu werden, wäre toll.“

Gibt es auch Dinge, die Sie gern ändern würden?
Michaela Binnen: Mein Ziel ist es, die hochwertige und umfassende Pflege weiter auszubauen. Wie an vielen anderen Krankenhäusern, herrschen natürlich auch am Katholischen Klinikum Essen ein hoher Druck und Fachkräftemangel. Patienten werden immer älter, die Anforderungen steigen permanent und Pflegekräfte haben oft zu wenig Zeit für Patienten. Diese Prozesse, die zwischen Kostendruck und Qualitätsanspruch liegen, möchte ich mir anschauen und sie zur bestmöglichen Patienten-, aber auch Mitarbeiterzufriedenheit optimieren.

Wie stellen Sie sich das konkret vor?
Michaela Binnen: Ich möchte eine noch größere Außenwirkung erzielen und das Katholische Klinikum Essen im Ansehen als attraktiven Arbeitgeber noch weiter steigern. Pflegenden möchte ich die Möglichkeit geben, ihre originären Tätigkeiten zugunsten unserer Patienten auszuüben. Das kann beispielsweise durch eine Delegation von einzelnen Aufgaben an andere Berufsgruppen erfolgen. Gleichzeitig möchte ich  dort, wo Schnittstellen bestehen, die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen intensivieren, um mögliche Reibungen zu vermeiden.

Welches Projekt liegt Ihnen dabei besonders am Herzen?
Michaela Binnen: Mein Herzenswunsch ist es, sowohl Azubis als auch Mitarbeiter mit Berufserfahrung mit einem neuen Konzept einzuarbeiten. Praxisanleiter sollten neue Kollegen begleiten, damit sie sich in der Ausbildung oder Einarbeitung aufgehoben fühlen. Das trägt erfahrungsgemäß zu einer größeren Zufriedenheit bei und sorgt im Idealfall dafür, dass Auszubildende auch nach Ihrer Ausbildung  bei uns bleiben. In Zukunft sollte keiner unserer Schüler nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss woanders hingehen müssen, sondern bei uns seine individuelle  Karriere machen können. Wichtig ist, dass unsere Pflegekräfte sich auch nach mehreren Jahren im Unternehmen noch persönlich entwickeln können. Wir müssen dazu Perspektiven aufzeigen. Führungskräfte sind dabei wichtige Eckpfeiler, um Mitarbeiter zu binden und zu motivieren. Allerdings müssen sie dazu auch Zeit haben, ihren Führungsaufgaben nachzukommen. Um Zeit für Führung zu gewinnen, sollten wir sie von pflegefremden Tätigkeiten entlasten.

Welche Erfahrungen bringen Sie für Ihre Aufgabe als Pflegedirektorin mit?
Michaela Binnen: Ich komme vom Universitätsklinikum Tübingen, wo ich als Geschäftsführerin für den Zentral-OP und stellvertretende Pflegedirektorin gearbeitet habe. Vorher war ich an der Uniklinik Köln und davor über elf Jahre Pflegedienstleiterin im internistischen Bereich an der Klinik Niederrhein. Parallel zu meiner Arbeit absolvierte ich mein Bachelorstudium  in Sozial- und Gesundheitsmanagement mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft. Eingestiegen bin ich 1982 ganz bodenständig mit einer Ausbildung zur Pflegekraft.

Ihre Pflege vor Ort

Katholisches Klinikum Essen
Pflege
Michaela Binnen
Pflegedienstdirektorin

Marienhospital Altenessen
Hospitalstraße 24
45329 Essen
Fon: 0201 6400 3501
Mail: m.binnen@kk-essen.de

St. Vincenz Krankenhaus
Von-Bergmann-Straße 2
45141 Essen
Fon: 0201 6400 3501
Mail: m.binnen@kk-essen.de

Philippusstift
Hülsmannstraße 17
45355 Essen
Fon: 0201 6400 3511
Mail: m.binnen@kk-essen.de