Das Patienten-Empowerment (Verbesserung des Mitspracherechts und der Einbeziehung des Patienten) wird durch patientenorientierte Kommunikation sichergestellt. Der Lehrplan der Patientenhochschule umfasst ein vielseitiges Angebot an Kursen und Vorträgen, in denen medizinische Experten des Katholischen Klinikums Essen Wissen und Wissenschaft, Hintergründe und Strukturen des Gesundheitswesen leicht verständlich vermitteln.

Schaubild_Lehrplan

Die Studenten der Patientenhochschule können über das Basiszertifikat hinaus weiterhin alle Vorlesungen, Workshops und Kurse besuchen und fleißig Stempel sammeln.
Sobald die Stempelkarte erneut voll ist, kann man sich für das nächste Level als „Mündiger Patient“ für die Klausur anmelden. Die Stempelkarten liegen bei jeder Veranstaltung aus und werden nicht gesondert per Post versendet.

Die Klausuren werden von Level zu Level immer anspruchsvoller. Insgesamt gibt es neben dem Basiszertifikat noch Level C, Level B und Level A als höchsten Abschluss.

+++ Hinweise zur Abschlussprüfung und Probeklausur +++

Mit der Abschlussprüfung der Patientenhochschule erhalten Sie das Zertifikat „mündiger Patient“. Damit haben Sie nicht nur Ihren ganz persönlichen Beleg dafür, dass Sie in Sachen Gesundheit ein kompetenter Verhandlungspartner beispielsweise für Ihren Arzt sind. Als Student können Sie damit auch Creditpoints (ECTS) sammeln, die europaweit an Hochschulen anerkannt werden.

Prüfungstermine 2018:
Dienstag, 27. Februar 2018

Die Abschlussprüfung erfolgt in Form einer schriftlich zu bearbeitenden Klausur, die aus zwanzig Fragen besteht. In der Regel sind diese aufgeteilt in achtzehn Multiple-Choice-Fragen (aus vorgegebenen Antwortmöglichkeiten sind eine oder mehrere richtige anzukreuzen) und zwei frei zu beantwortende Fragen. Für jede kann eine maximale Zahl von 3 Punkten erzielt werden. Richtige und falsche Antworten innerhalb einer Frage werden miteinander verrechnet. Werden also innerhalb einer Frage beispielsweise zwei richtige und eine falsche Antwort gegeben, erhält der Absolvent 1 Punkt für die Frage. Die maximal in der Klausur zu erreichende Punktzahl beträgt insgesamt 60 Punkte. Für die Bearbeitung der Klausur stehen 60 Minuten zur Verfügung. Hilfsmittel sind nicht zugelassen. Die Klausur gilt als bestanden, wenn mindestens 26 Punkte erreicht werden. Werden 25 oder weniger Punkte erreicht, gilt die Klausur als nicht bestanden. Eine Wiederholung der Abschlussprüfung bei Nichtbestehen ist möglich.

Zur Teilnahme an den Prüfungen ist eine Anmeldung erforderlich. Nutzen Sie bitte dazu das Formular unten auf der Seite „Vorlesungen/Termine“. Unterlagen zu Prüfungsbedingungen sowie eine Probeklausur finden Teilnehmer der Patientenhochschule hier:

 

KKE_Patientenhochschule_Probeklausur

KKE_Patientenhochschule_Probeklausur Lösungen

KKE_Patientenhochschule_Hinweise zur Abschlussprüfung

 

Rückblick

Ende März 2017 fand in den Räumen der Steinbeis Hochschule Essen Kupferdreh der dritte Prüfungsdurchgang der Patientenhochschule statt. Wir gratulieren allen Teilnehmern, die die Prüfung zum „mündigen Patienten“ bestanden haben! Alles weitere zum Erfolg der Patientenhochschule und zur Verleihung des Zertifikats lesen Sie in unserer Pressemeldung.

Bei Fragen rund um Ihr Benutzerkonto und das Passwort schauen Sie bitte zuerst in unsere FAQs. Falls es weiterhin Probleme bei der An- und Abmeldung gibt, wenden Sie sich gerne an patientenhochschule@kk-essen.de

 

Ein Diagramm der Zertifikate der Patientenhochschule