Anfang März wurde die neue komfortable Wahlleistungsstation A5.1 des Marienhospitals Altenessen offiziell eröffnet und der ersten Patientin wurde zu diesem Anlass ein Blumenstrauß überreicht.

Nach knapp sechsmonatiger Bauzeit konnte die neue Wahlleistungsstation im Marienhospital Altenessen erfolgreich in Betrieb genommen werden. Die Station bietet den Patienten ein attraktives Komfortniveau – alle Zimmer verfügen über eine hochwertige Ausstattung und Möblierung. Jedem Patienten stehen ein eigener Kühlschrank und ein bettseitiger Touchscreen-Computer zur Mediennutzung zur Verfügung. Die Badezimmer sind mit Glasduschkabine, Waschtisch, beleuchtetem Kosmetikspiegel, Fön und Handtuchheizung komfortabel ausgestattet. Eine Lounge lädt dazu ein, außerhalb des Zimmers einen Kaffee oder Snack zu genießen. Die Station wird interdisziplinär von allen im Marienhospital vertreten Fachbereichen genutzt und verfügt über sechs Einbettzimmer und neun Zweibettzimmer.

Erste-Patientin-Wahlleistungsstation

Begrüßung der ersten Patientin auf der Wahlleistungsstation. Von links nach rechts: Christian Beckfeld (stellv. Stationsleiter), Fatma Baydar, Dr. Daniel Napieralski-Rahn (Kaufmännischer Direktor)

Einen bleibenden Eindruck hat die Station auf Fatma Baydar hinterlassen, die als erste Patientin den Komfort der neuen Wahlleistungsstation genießen konnte:

„Ich fühle mich sehr wohl und kann die Station nur weiterempfehlen. Als ich in mein Zimmer gekommen bin, dachte ich zunächst, ich wäre im Hotel“.

Auch der Geschäftsführer des Katholischen Klinikums Essen, Manfred Sunderhaus, kennt die gestiegenen Ansprüche an die Unterbringungsqualität im Krankenhaus. „Diesen wollen wir gerecht werden und sind zuversichtlich, dass die neue Wahlleistungsstation von den Patienten gut angenommen wird und sie sich bei wohl fühlen werden“, so Manfred Sunderhaus.

Die Unterbringung auf der Wahlleistungsstation, die individuellen Gastronomie- und Serviceleistungen für Wahlleistungspatienten, aber auch die Chefarztbehandlung können in Anspruch genommen werden, wenn diese Leistungen entweder über die private Krankenversicherung bzw. die Zusatzversicherung des Patienten abgedeckt sind oder der Patient die Leistungen als Selbstzahler tragen möchte. Entsprechende Wahlleistungen werden in allen drei Betriebsteilen des Katholischen Klinikums Essen angeboten.

 

Impressionen:

Die Patientenlounge der Wahlleistungsstation am Katholischen Klinikum Essen

Patientenlounge

Das Bad auf der Wahlleistungsstation des Katholischen Klinikums Essen

Badezimmer