Prof. Dr. Wurthmann im Gespräch mit einer Patientin