Die Aphasie ist eine zentrale Sprachstörung nach einem Schlaganfall. Betroffene sind nicht mehr in der Lage, gut zu sprechen, Sprache zu verstehen, zu lesen oder zu schreiben. Christiane Mais, Geschäftsführerin des Aphasiker-Zentrums NRW erklärt, welche Hilfestellungen das Zentrum Betroffenen geben kann.

Christiane Mais

Christiane Mais

Welche Hilfe bietet das Aphasiker-Zentrum Betroffenen an?

Das Aphasiker-Zentrum NRW e.V. ist seit 21 Jahren eine außerstationäre Einrichtung des Katholischen Klinikums Essen und arbeitet sehr eng mit der Neurologischen Klinik im Philippusstift zusammen. Ein Schwerpunkt des Aphasiker-Zentrums NRW ist die telefonische und persönliche Beratung und Betreuung von Aphasikern, Schlaganfallpatienten und ihren Angehörigen. In den persönlichen Beratungsgesprächen erhalten die Hilfesuchenden u. a. Hilfestellungen bei der Feststellung bzw. Erhöhung des Grades der Schwerbehinderung beim Versorgungsamt, bei den Anträgen zu Pflegeleistungen im Rahmen der Pflegeversicherung, beim schriftlichen Verfassen von Widersprüchen oder auch bei Verhandlungen mit Krankenkassen wegen Ablehnung therapeutischer Maßnahmen. Wir klären außerdem über das Störungsbild Aphasie und die damit verbundenen physischen und kognitiven Begleiterscheinungen auf und bieten Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung. Die Vermittlung in ambulante Therapien, wie Logopädie, Physiotherapie, Ergotherapie und in teilstationäre und stationäre Rehabilitationseinrichtungen ist ebenfalls Bestandteil der Arbeit.

 

Angebunden an das Aphasiker-Zentrum ist das Schlaganfallbüro Ruhr – was macht dieses Büro?

Das Schlaganfallbüro Ruhr der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe wurde im Jahre 2005 hier angebunden. Ziele dieser Kooperationen sind u.a., der Bevölkerung im Essener Norden die Auswirkungen eines Schlaganfalls darzulegen, betroffene Patienten und ihre Angehörigen an entsprechende Institutionen, wie Pflegeeinrichtungen oder ambulante Praxen anzubinden und Kontakt zu den Selbsthilfegruppen herzustellen.

 

 

Kontakt
Aphasiker-Zentrum NRW e. V. (AZN)
Laarmannstr. 21
45359 Essen
Tel. 0201 / 6099 – 422 oder 423
E-Mail: aphasie@versanet.de