Dr. Krengel spricht über die Funktionen des Darms und gibt Tipps, die uns helfen ihn gesund zu halten. 

Der Darm ist der längste und unbekannteste Freund des Menschen. Es leben dort 10 Mal mehr Bakterien als der menschliche Körper Zellen hat als Untermieter. Während im Dünndarm die Resorption sämtlicher Nährstoffe stattfindet und wir das größte Immunsystem des Körpers vorfinden wird im Dickdarm unsere Körperflüssigkeit reguliert und die Konzentration Körpersalze geregelt. Aber wie können wir dafür sorgen, dass unser Darm lebenslänglich gepflegt und in all Seinen Abschnitten gesund bleibt?

Dafür gibt es fünf gute Tipps:

  • Ballaststoffe vor allem in Gemüse mit guten Bestandteilen nach der Regel „je bunter desto besser“
  • Präbiotika, das sind Nahrungsmittel, die die Darmbakterien, auch Darmflora genannt, mit Nahrung versorgt. Dazu gehören Porrée, Chicorée, Pastinaken,Zwiebeln.
  • Probiotika, das sind mit guten Bakterien geimpfte Joghurts oder Milchgetränke
  • Verschiedene Mineralwässer mit unterschiedlichen Mineralien wie Calcium, Magnesium, wenig Natrium, die oft geschmacklich so angenehm verschieden sind wie Weinsorten.
  • Lycopinhaltige Nahrungsmittel wie Feigen, Tomaten und Wassermelone immer mal zwischendurch, die den Darm vor Krebs schützen sollen

 

Es gibt noch viele Vorschlage in der Literatur, angefangen von Bauchmassagen bis hin zu täglichen Einläufen. Man sollte aber versuchen, ein ganz normales Leben zu führen und trotzdem Darm-gesund zu bleiben.

Ihr Dr. Krengel