Das EndoProthetikZentrum im Katholischen Klinikum Essen

Gelenkverschleiß kann auf Dauer zur Qual werden, führt zu erheblichen Bewegungseinschränkungen und beeinträchtigt die Lebensqualität spürbar. Ist die Zerstörung des Gelenks so weit fortgeschritten, dass ein gelenkerhaltender Eingriff nicht mehr sinnvoll ist, kann die Implantation einer Gelenkersatzprothese zu deutlichen Verbesserungen führen. Schmerzen lassen nach oder verschwinden nahezu vollständig und die Beweglichkeit nimmt merklich zu. Mit dem Einsatz individuell angefertigter Knieimplantate gehört das Katholische Klinikum Essen zu den Koryphäen in Sachen Endoprothetik.

Das vorrangige Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen, die Verletzungen oder Erkrankungen der Gelenke haben. Eine enge Vernetzung der einzelnen Fachkliniken im Katholischen Klinikum Essen gewährleistet stets eine optimale Versorgung unserer Patienten.

An unseren Standorten Philippusstift und St. Vincenz Krankenhaus bieten wir Ihnen nicht nur die gesamte diagnostische und therapeutische Bandbreite der Chirurgie der Stütz- und Bewegungsorgane sowie eine kompetente unfallchirurgische Versorgung: Mit unserem neuen EndoProthetikZentrum (EPZ) verfügen wir auch über eine hoch spezialisierte Einrichtung zur Behandlung von Gelenkerkrankungen durch den Einsatz von Gelenkprothesen (Implantate). Damit haben Sie die Gewissheit, dass unsere eigenen, hohen Qualitätsstandards dem aktuellen Stand der medizinischen Forschung und Technologie entsprechen und alle qualitätssichernden Maßnahmen in der Behandlung von Gelenkerkrankungen durchgeführt werden.

Rund um die Uhr an 365 Tage im Jahr stehen unsere Ärzte an zwei Standorten für die wohnortnahe Versorgung von Notfällen und für die stationäre Behandlung zur Verfügung. Kurze Wege und eine schnell einsetzende, effektive und patientengerechte Therapie sind dabei die Richtschnur für unser Handeln.

 

 

 

EndoCert Zertifizierung

Die Initiative EndoCert® zur Zertifizierung von EndoProthetikZentren ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) und dient der Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Behandlung von Gelenkerkrankungen.

Das EndoProthetikZentrum im Katholischen Klinikum Essen hat sich den hohen Qualitätsstandard beim Gelenkersatz von Knie und Hüfte von der Initiative EndoCert® bestätigen lassen. Das Zertifizierungsverfahren ist eines der bundesweit aufwändigsten im Bereich der Zentren-Zertifizierung.

 

 

 

Dr. Feldmann erklärt seinem Patienten Helmut Saxe die Funktionsweise der Kniegelenks-Endoprothese.

Mit neuem Kniegelenk 100 Kilometer auf dem Rennrad

Dr. Peter Feldmann setzt am Philippusstift und im St. Vincenz Krankenhaus individuelle Implantate ein Maßgeschneiderter Gelenkersatz statt Knie von der ...
Weiterlesen…
"Jetzt muss ich was machen"

„Jetzt muss ich was machen“

Stanoje Milosajevic berichtet von seinen Erfahrungen am Katholischen Klinikum Essen, ersten Erfolgen aber auch Schwierigkeiten während des Klinikaufenthalts ...
Weiterlesen…
Skifahren mit Knieprothese

Skifahren mit Knieprothese

Flachau in Österreich: Heinrich Peters steht auf dem Hang, kurz vor der Abfahrt steigt dem geübten Skifahrer noch einmal kurz ...
Weiterlesen…
Dr. Feldmann testet vorsichtig die Belastung am Knie eines Patienten

Kniearthrose und künstliches Kniegelenk – Dr. Feldmann im Interview

GesundInEssen.de sprach mit Dr. Peter Feldmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und Leitender Arzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, ...
Weiterlesen…
St. Vincenz Krankenhaus
EndoProthetikZentrum
Von-Bergmann-Straße 2
45141 Essen
Tel.: 0201 6400-3101
ortho-unfall-vk@kk-essen.deSprechstunde: Montags und freitags, 13.00-16.00 Uhr

Philippusstift
EndoProthetikZentrum
Hülsmannstraße 17
45355 Essen
Tel.: 0201 6400-3201
ortho-unfall-ph@kk-essen.de

Sprechstunde: Donnerstags, 13.00-16.00 Uhr

 

EndoProthetikZentrum (EPZ)

 

Zentrumsleitung

Dr. Peter Feldmann
Zentrumsleiter und Hauptoperateur
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie, Chirotherapie, physikalische Therapie und Sportmedizin