Das Chirurgische Zentrum für Viszeral- und Gefäßmedizin am Katholischen Klinikum Essen vereint unter einem Namen die ehemaligen chirurgischen Standorte des Klinikums.

Im Chirurgischen Zentrum für Viszeral- und Gefäßmedizin werden Patienten interdisziplinär betreut. Diese außergewöhnlich enge interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht eine noch schnellere und gezieltere Behandlung. „Wir nehmen die Patienten innerhalb des Zentrums an die Hand und begleiten sie individuell. So können wir dem Patienten die beste Therapie vorschlagen“, sagt Privatdozent Dr. Guckelberger.

In dem neu gegründeten Zentrum werden das Wissen und Können verschiedener Fachabteilungen und Spezialisten zusammengeführt. Das Behandlungsspektrum umfasst gefäßchirurgische Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber, Schilddrüse oder der Speiseröhre sowie der Milz und Bauchspeicheldrüse. Ein wichtiger Bereich ist auch die onkologische Chirurgie bei Krebserkrankungen der Bauchorgane. Mehr erfahren Sie im folgenden Beitrag: