Leistenbruch: geplanter Eingriff verhindert Not-OP

Obwohl er oft keine Schmerzen verursacht, sollte ein Leistenbruch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Bemerkbar macht sich das Leiden durch eine Wölbung in der Leistengegend. Kommen starke Schmerzen und eine Rötung hinzu, ist dringend das nächste Krankenhaus aufzusuchen.

 

Das merkwürdige Gefühl […]

Häufiger WhatsApp-Gebrauch begünstigt Karpaltunnelsyndrom

Überlastete Hand nach chirurgischem Eingriff schnell wieder funktionsfähig

Übermäßiges Tippen von WhatsApp-Nachrichten, Klicken auf der Computermaus oder filigranes Basteln: Wird die Hand überreizt, kann ein Karpaltunnelsyndrom die Folge sein. Die Hand fängt an zu Kribbeln, verliert ihre Kraft, vor allem feinmotorische Arbeit ist nicht mehr möglich. Handspezialisten im Borbecker Philippusstift und St. Vincenz Krankenhaus Essen […]

Carotis-Stenose – ohne Schnitt und Narben Schlaganfall vorbeugen

Interdisziplinäres Gefäßzentrum am Philippusstift setzt erfolgreich Stents ein.

Durchschnittlich 265.000 Menschen in Deutschland erleiden jährlich einen Schlaganfall. Bei rund 30.000 Patienten ist der Auslöser für den Schlaganfall eine Verengung oder ein Verschluss der inneren Halsschlagader (sogenannte Carotisstenose). Das Risiko erhöht sich dadurch, dass die Verengung der Halsschlagader oft nur zufällig bemerkt wird.

„Bei mir muss es […]

Erfüllter Kinderwunsch trotz Endometriose

Starke Schmerzen während der Monatsblutung tun viele Frauen als unangenehme Begleiterscheinung ab. Dabei können sie auf eine weit verbreitete Erkrankung hinweisen: die Endometriose. Sie ist eine chronische Krankheit, bei der sich Gewebe der Gebärmutterschleimhaut an anderen Stellen des Körpers ansiedelt, etwa an den Eierstöcken, dem Bauchfell, der Blase oder im Darm. Oft wird die […]

Trotz kleiner Alltagssünden: So schützen Sie Ihre Leber

Fettreiches Essen, das eine oder andere Glas Wein zu viel und am nächsten Tag eine Tablette gegen die Kopfschmerzen: Die Leber verzeiht einiges. Wird sie aber überstrapaziert, können dauerhafte Schäden die Folge sein. Schlimmstenfalls hilft nur noch eine Organspende.

„Weil erhöhte Leberwerte nicht wehtun, werden sie von vielen verharmlost“, sagt Dr. Christiane Arnold, auf Gastroenterologie […]

„Ich betreue Familien in der dritten Generation“

Ursula Frigger ist seit 29 Jahren Hebamme im Marienhospital Altenessen

„Darf ich Ihnen etwas zu trinken anbieten“, fragt Ursula Frigger und führt Ihre Gäste in einen gemütlich eingerichteten Aufenthaltsraum: warme Wandfarben, in zartem Orange gehaltene Vorhänge, eine einladende Couch. Kurze Zeit später steht die Frau, die sonst eher in Eile über die Gänge flitzt, entspannt […]

Joint auf Rezept?

Neurologe des Philippusstift Essen äußert sich vorsichtig über das angebliche Wundermittel Cannabis / Krankenkassen begrüßen die neue gesetzliche Regelung

Joint auf Rezept? Die seit über einem Jahr zugelassene Cannabis-Therapie wird in Essen noch selten genutzt. Von den 35 Anträgen auf Kostenübernahme von Cannabishaltigen Arzneimitteln in Essen […]

Scham und gesellschaftliches Stigma ablegen

Gynäkologin rät: Mit Beckenbodenschwäche rasch zum Arzt

Jede dritte Frau in Deutschland leidet im Lauf ihres Lebens unter einem schwachen Beckenboden. Folgen können eine Genitalsenkung und eine Blasenschwäche sein. Dennoch geht kaum eine Betroffene zum Arzt, in den meisten Fällen aus Scham und Angst vor einem gesellschaftlichen Stigma.

Neue Möglichkeiten in der MS-Therapie

Weiteres Mittel gegen Multiple Sklerose gibt Grund zur Hoffnung

Ein neues Medikament macht Patienten mit Multipler Sklerose Hoffnung: Eine Antikörpertherapie mit dem Mittel Ocrelizumab soll künftig eine Besserung der primär progressiven sowie der aktiven, schubweise auftretenden Multiplen Sklerose ermöglichen. Für Betroffene und Ärzte ein vielversprechender Durchbruch: Die progressive Form […]

„Darmkrebs muss nicht sein“ – Dr. Arnold rät zu regelmäßiger Vorsorge

Darmkrebs ist in Deutschland noch immer die zweithäufigste Krebstodesursache. Dabei könnte die Krankheit effektiv verhindert werden. Viele Patienten scheuen sich aber, die dazu notwendige Darmspiegelung durchführen zu lassen. Aktuell nimmt nur jeder Zehnte an dieser Art der Darmkrebsvorsorge teil.

Ausführlich, verständlich und mit großem Einfühlungsvermögen berät […]