Eine Mutter erzählt - Geburt am Katholischen Klinikum Essen

Eine Mutter erzählt: „Meine Geburt am Katholischen Klinikum Essen“

Cigdem Dirgen hat großes Glück. Die Geburt ihrer „Kleinen“, wie sie ihre Elisa Dua liebevoll nennt, hätte auch anders verlaufen ...
Weiterlesen …
Depressionen behandeln am Katholischen Klinikum Essen

Depressionen – Was ich selbst tun kann

„Den Arbeitsalltag zu bewältigen, war sehr schwierig für mich, ich war schnell müde und erschöpft, auch kleinere Aufgaben haben mich ...
Weiterlesen …
Neues Chirurgisches Zentrum gegründet

Neues Chirurgisches Zentrum gegründet

Um die Patientenzufriedenheit und –sicherheit zu erhöhen, hat das Katholische Klinikum Essen eine neue organisatorische Struktur eingeführt: Im Chirurgischen Zentrum ...
Weiterlesen …
Inkontinenz: Behandlungsmöglichkeiten besser denn je

Inkontinenz: Behandlungsmöglichkeiten besser denn je

Wenn sie die Kontrolle über ihre Blase verlieren, beginnt für viele Menschen ein emotionaler Leidensweg: Aus Angst, Urin zu verlieren, ...
Weiterlesen …
Parkinson - Im Zeitlupentempo durchs Leben

Parkinson – Im Zeitlupentempo durchs Leben

Die Hand zittert, die Mimik erstarrt, die Bewegungen werden immer langsamer – allein in Deutschland leiden etwa 300.000 Menschen an ...
Weiterlesen …
"Darmkrebs lässt sich verhindern" - Ein Interview mit Dr. Christa Maar

„Darmkrebs lässt sich verhindern“ – Ein Interview mit Dr. Christa Maar

GesundInEssen sprach mit Dr. Christa Maar, Vorstand der Felix Burda Stiftung, über Darmkrebs und Darmkrebsvorsorge ...
Weiterlesen …

 

 

 

 

 

 

Über Gesund in Essen

Das Gesundheitsportal „Gesund in Essen“ gehört zur gleichnamigen Patientenzeitschrift, die zweimal im Jahr vom Katholischen Klinikum Essen herausgegeben wird.
Unsere Redakteure berichten über aktuelle medizinische und gesundheitspolitische Themen wie beispielsweise den Tag des Patienten, informieren über neue Behandlungsmethoden, und stellen interessante Menschen vor. Darüber hinaus werden aktuelle Pressemitteilungen des Katholischen Klinikums Essen und Veranstaltungen der Selbsthilfegruppen veröffentlicht.

Wer sich für die Patientenhochschule interessiert, bekommt auf www.gesundinessen.de ausführliche Informationen – und kann sich direkt auf der Seite unter „Patientenhochschule“ für die kostenlosen Vorlesungen und Workshops anmelden.
Das Ziel der Hochschule lautet: Stärkung des Patienten-Empowerments. Das bedeutet, dass Patienten über ihre Rechte aufgeklärt und Ihnen ein Grundwissen im gesundheitspolitischen und medizinischen Bereich vermittelt wird. Kurz: Sie werden zu „mündigen“ Patienten.