Neues Vortragsprogramm für das 2. Halbjahr startet im September 2019

Neues Vortragsprogramm für das 2. Halbjahr startet im September 2019

Medizin für Laien verständlich aufbereitet / 12 Vorträge sowie Workshops an drei Klinikstandorten im Essener Norden Schmerzt der Rücken? Drückt ...
Weiterlesen…
Leistenbruch Ursachen

Leistenbruch: geplanter Eingriff verhindert Not-OP

Obwohl er oft keine Schmerzen verursacht, sollte ein Leistenbruch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Bemerkbar macht sich das ...
Weiterlesen…
Karpaltunnel Untersuchung

Karpaltunnelsyndrom: Symptome wie ein Chamäleon

Kribbeln, Kraftverlust und Probleme bei feinmotorischer Arbeit: Ein Karpaltunnelsyndrom ist unangenehm, kann mit einer einfachen, unkomplizierten OP aber schnell behoben ...
Weiterlesen…
Schäden Whatsapp

Häufiger WhatsApp-Gebrauch begünstigt Karpaltunnelsyndrom

Überlastete Hand nach chirurgischem Eingriff schnell wieder funktionsfähig Übermäßiges Tippen von WhatsApp-Nachrichten, Klicken auf der Computermaus oder filigranes Basteln: Wird ...
Weiterlesen…
Carotis Stenose Risiken

Carotis-Stenose – ohne Schnitt und Narben Schlaganfall vorbeugen

Interdisziplinäres Gefäßzentrum am Philippusstift setzt erfolgreich Stents ein. Durchschnittlich 265.000 Menschen in Deutschland erleiden jährlich einen Schlaganfall. Bei rund 30.000 ...
Weiterlesen…
Behandlung Endometriose

Erfüllter Kinderwunsch trotz Endometriose

Starke Schmerzen während der Monatsblutung tun viele Frauen als unangenehme Begleiterscheinung ab. Dabei können sie auf eine weit verbreitete Erkrankung ...
Weiterlesen…

 

 

 

 

 

Über Gesund in Essen

Das Gesundheitsportal „Gesund in Essen“ gehört zur gleichnamigen Patientenzeitschrift, die zweimal im Jahr vom Katholischen Klinikum Essen herausgegeben wird.
Unsere Redakteure berichten über aktuelle medizinische und gesundheitspolitische Themen wie beispielsweise den Tag des Patienten, informieren über neue Behandlungsmethoden, und stellen interessante Menschen vor. Darüber hinaus werden aktuelle Pressemitteilungen des Katholischen Klinikums Essen und Veranstaltungen der Selbsthilfegruppen veröffentlicht.

Wer sich für die Patientenhochschule interessiert, bekommt auf www.gesundinessen.de ausführliche Informationen – und kann sich direkt auf der Seite unter „Patientenhochschule“ für die kostenlosen Vorlesungen und Workshops anmelden.
Das Ziel der Hochschule lautet: Stärkung des Patienten-Empowerments. Das bedeutet, dass Patienten über ihre Rechte aufgeklärt und Ihnen ein Grundwissen im gesundheitspolitischen und medizinischen Bereich vermittelt wird. Kurz: Sie werden zu „mündigen“ Patienten.