Logo  KK_Essen_Logo_PatientenuniversitŠt       SHB NRW

 

Gesundheit und Krankheit, Lernen und Zufriedenheit im Alter – dies sind Schwerpunkte der Patientenhochschule, in der medizinische Experten des Katholischen Klinikums Essen ihre wissenschaftlichen Ergebnisse und die Strukturen des Gesundheitswesens leicht verständlich vermitteln. Patienten-Empowerment ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Begriff. Die Teilnehmer werden über ihre Rechte als Patient aufgeklärt, über gesundheitspolitische Themen informiert und erhalten ein umfassendes Grundwissen im medizinischen Bereich, denn das Mitspracherecht des Patienten gehört zu seinen grundlegenden Rechten.
Der Zertifikatskurs, der in Zusammenarbeit mit der Steinbeis Hochschule entwickelt wurde, ist ein kostenfreies Dienstleistungsangebot des Katholischen Klinikums Essen und der Steinbeis Hochschule Essen-Kupferdreh. Der Kurs endet mit dem Abschluss „Der mündige Patient“ und richtet sich an interessierte Bürger, Patienten, Patientenvertreter, aber auch an Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen.

Weitere Seiten: Vorlesungen / Termine, Lehrplan, Immatrikulation, Downloads der Vorlesungen, Partner, FAQ-Häufige Fragen, Literaturempfehlungen

Auszeichnungen der Patientenhochschule

Auszeichnung mit dem Medizin-Management-Preis

Auszeichnung mit dem Medizin-Management-Preis

Essen forscht und heilt

Auszeichnung durch Essen forscht und heilt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darüber hinaus ist der  Zertifikatskurs mit seinen vier Ebenen international als Studiengang anerkannt.

Ein weiteres Beispiel für die Bedeutung der Patientenhochschule verdeutlicht der Bericht in der Ausgabe 4 / 2016 in Managment & Krankenhaus, dem führendem Medium für Entscheider im Gesundheitswesen. Hier finden Sie die Veröffentlichung.
Weitere Infos zu Management & Krankenhaus unter: http://www.management-krankenhaus.de/

Aktuell ist die Patientenhochschule Essen für den Innovationspreis des PflegeNetzWerkes Lazarus® für nachhaltiges Krankenhaus Management nomminiert: www.lazarus.at

 

Schaubild Patientenhochschule Katholisches Klinikum Essen

So funktioniert’s:

1. Anmeldung: Anmelden können Sie sich hier. Aufgrund der hohen Nachfrage besteht derzeit nur die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen.

2. Persönlichen Stundenplan erstellen: Ihren Lehrplan können Sie sich frei nach Ihren zeitlichen Möglichkeiten, Interessen und den Vorgaben aus den angebotenen Vorlesungen/Kursen  zusammenstellen. Eine Übersicht der kommenden Vorlesungen und der unterschiedlichen Themenblöcke der Patientenhochschule finden Sie unter Aktuelle Vorlesungen und Lehrplan. Der Lehrplan bzw. die aktuellen Vorlesungen werden laufend aktualisiert. Insgesamt wählen Sie 15 Vorträge bzw. Kurse aus. Von diesen 15 Kursen müssen mindestens 3 medizinische, 3 chirurgische und 3 gesundheitspolitische Vorträge besucht werden.

3. Vorlesung besuchen: Mit Stempel, Unterschrift und Datum auf Ihrer Stempelkarte wird Ihre Teilnahme verbindlich dokumentiert. Dies müssen Sie sich durch den jeweiligen Dozenten direkt im Anschluss an jeden Vortrag/Kurs bestätigen lassen.

4. Prüfung ablegen: Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Test und kann schnellstens in einem Jahr, spätestens jedoch innerhalb von vier Semestern bzw. zwei Jahren absolviert werden.

5. Zertifikat erhalten: Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie Ihr Zertifikat „Mündiger Patient“ von der Steinbeis Hochschule Essen.

Wie geht es nach dem Erhalt des Zertifikats weiter?
Sie können weiterhin alle Vorlesungen, Workshops und Kurse besuchen und fleißig Stempel sammeln. Sobald Ihre Karte erneut voll ist, können Sie sich für das nächste Level als „Mündiger Patient“ für die Klausur anmelden. Diese werden von Stufe zu Stufe anspruchsvoller. Neben dem Basiszertifikat gibt es noch die Level C, B und A als höchsten Abschluss.

 

Worum geht es in der Patientenhochschule?