Achtsamkeit – für die Seele und mehr Mitmenschlichkeit

Barbara Schweigert sitzt auf Kohlen im Büro. Sie hat noch eine halbe Stunde, um dem Chef die Quartalszahlen des neuen Produkts vorzulegen. Es wird knapp, aber sie schafft es irgendwie noch rechtzeitig. Dann muss sie sofort los, ihre Tochter wartet sicher schon angezogen am Gartentor des Kindergartens. Sie kommt 15 Minuten zu spät, die Kindergärtnerin ist gereizt – schon wieder. Schweigert packt das Kind ins Auto und düst zum Einkaufen. Heute kommt ihre Schwester mit deren Mann und den Kindern zum Abendessen. Vorbereiten konnte sie dafür noch nichts.

Stress führt zu einem Tunnelblick, wir nehmen uns und unsere Umwelt nicht mehr richtig wahr.

Barbara Schweigert ist eine erfundene Person. Mit ihrem Alltag können sich allerdings die meisten Berufstätigen identifizieren. Viele sind gestresst. Von der Arbeit zum Sport zum Einkaufen, und ein bisschen Spaß will man ja auch noch haben. Also doch noch ins Restaurant mit Freunden, obwohl man sich nach einem Abend mit einem guten Buch auf dem Sofa sehnt. Es ist schwierig, das Leben zu entschleunigen – und doch so wichtig.

Stress führt zu einem Tunnelblick, wir nehmen uns und unsere Umwelt nicht mehr richtig wahr. Mit gezieltem Innehalten können die Konzentration und das Bewusstsein geschult werden, wieder mehr auf das Wesentliche zu achten. Das ist besonders im Krankenhausalltag wichtig. Denn hier sollen kranke Menschen genesen. Und das geht nur, wenn sie neben einer guten ärztlichen Betreuung auch menschlichen, emotionalen Beistand bekommen.

Leben im Hier und Jetzt mit Zeit für Mitmenschlichkeit

Wir haben Ihnen in dieser Rubrik Achtsamkeitsübungen zusammengestellt, die Ihnen helfen können, die eigene Perspektive zu verändern, den Horizont zu erweitern und damit sich selbst etwas Gutes zu tun. Denn Nächstenliebe können wir nur geben, wenn wir in unserer eigenen Mitte ruhen. Außerdem haben wir für diese Rubrik mit Mitarbeitern des Katholischen Klinikums Essen über Mitmenschlichkeit gesprochen; was das für sie bedeutet und wie sie Mitmenschlichkeit an den drei Standorten erleben. Diese Interviews stellen wir Ihnen in den kommenden Wochen vor.

Wir möchten unsere Leser aufrufen, sich wieder mehr umzuschauen, wahrzunehmen und das Leben zu schätzen. Im Hier und Jetzt.

Ihr Gesund in Essen Team

Was bedeutet Mitmenschlichkeit für… Dr. Oliver Kastrup?

Für unsere Serie “Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…” sprach das Gesund In Essen Team mit Priv.-Doz. Dr. Oliver Kastrup. Dr. Kastrup ist seit 1. April 2016 neuer Chefarzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie am Katholischen Klinikum Essen.

In Gott hinein loslassen

Tiefe Gespräche oder Alltagsfreuden: Doris Broszeit kommt als Seelsorgerin regelmäßig mit Patienten des Katholischen Klinikums Essen ins Gespräch. Im Interview erzählt sie, wie sie Kranke unterstützt ohne selbst traurig zu werden.

Was bedeutet Mitmenschlichkeit für … Kerstin Kellermanns?

Für unsere Serie “Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…” sprach das Gesund In Essen Team mit Kerstin Kellermanns. Frau Kellermanns ist Gesamtstationsleiterin Pflege im St. Vincenz-Krankenhaus (Stationen Theresia und Elisabeth).

Was bedeutet Mitmenschlichkeit für… Gerhard Kellermanns?

Für unsere Serie “Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…” sprach das Gesund In Essen Team mit Gerhard Kellermanns. Herr Kellermanns ist Gesamtstationsleiter Pflege im Marienhospital (Innere Medizin, Gastroenterologie, Geriatrische Frührehabilitative Komplexbehandlung).

Was bedeutet Mitmenschlichkeit für… Heinrich Reinisch?

Für unsere Serie “Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…” sprach das Gesund In Essen Team mit Heinrich Reinisch. Herr Reinisch ist Krankenpfleger im Marienhospital Altenessen.

Was bedeutet Mitmenschlichkeit für… Dr. Matthias Heuer?

Für unsere Serie “Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…” sprach das Gesund In Essen Team mit Dr. Matthias Heuer. Dr. Heuer ist Facharzt für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und Leitender Oberarzt der Chirurgischen Klinik I des Katholischen Klinikums Essen.

Was bedeutet Mitmenschlichkeit für …Kerstin El Beridi?

Für unsere Serie “Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…” sprach das Gesund In Essen Team mit Kerstin El Beridi. Frau El Beridi ist Arzthelferin und Leiterin der kardiologischen Ambulanz.

Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…Prof. Krengel?

Für unsere neue Serie „Was bedeutet Mitmenschlichkeit für…“ sprach das Gesund In Essen Team mit Prof. Hans-Georg Krengel.

Achtsamkeit- was ist das eigentlich?

Bevor wir Ihnen wöchentlich eine Übungen vorstellen, mit der Sie Ihre Achtsamkeit schulen können, möchten wir Ihnen darstellen, was Achtsamkeit überhaupt ist.