GesundInEssen.de sprach mit Priv.-Doz. Dr. Olaf Guckelberger, Facharzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie und Viszeralchirurgie. Priv.-Doz. Dr. Guckelberger ist leitender Arzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Philippusstift des Katholischen Klinikums Essen und Spezialist für Lebererkrankungen.

Herr Dr. Guckelberger, Sie haben im Oktober 2013 die Leitung der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie übernommen. Welche Patienten werden dort behandelt?
Unsere Fachklinik ist spezialisiert auf Erkrankungen der inneren Organe, insbesondere des Verdauungstraktes. Die Viszeralchirurgie umfasst die operative Behandlung des Magen-Darm-Trakts, der Leber, Schilddrüse, Speiseröhre, Milz und der Bauchspeicheldrüse. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der onkologischen Chirurgie, also der operativen Entfernung von Krebs. Am zertifizierten Hernienzentrum werden sogenannte Hernien, das sind Bauchwand-und Leistenbrüche, versorgt. Wo es geht, operieren wir immer mit minimalinvasiven Methoden.

Sie sprechen von minimalinvasiven Methoden. Was ist das und wie profitiert der Patient davon?
Im Unterschied zur klassischen Operation mit zentimeterlangen Bauchschnitten wird der Zugang zu den erkrankten Organen hier über winzige Einschnitte in die Haut geschaffen. Durch diese Öffnungen werden kleine Kameras und Behandlungsinstrumente in die Bauchhöhle eingeführt. Die Behandlung ist besonders schonend, es bleiben nur kleine Operationsnarben zurück. Außerdem profitiert der Patient, weil die kleinen Wunden normalerweise deutlich schneller heilen, wodurch natürlich auch der Klinikaufenthalt verkürzt wird. Zunehmend setzen wir das Verfahren auch bei der Behandlung bösartiger Tumore ein, insbesondere bei Darm- und Leberkrebs.

Herr Dr. Guckelberger, wie äußern sich Lebererkrankungen?
Eine entzündete Leber ruft keine Schmerzen hervor. Die Symptome sind in aller Regel unspezifisch, dazu zählen Abgeschlagenheit, Juckreiz oder ein Druckgefühl im Oberbauch. Bei den wenigsten treten zu Beginn einer Erkrankung dramatischere Symptome auf, wie eine Gelbfärbung von Haut und Augen, starke Schmerzen im Oberbauch oder Erbrechen. Problematisch dabei ist, dass dies alles Symptome sind, die auch bei anderen Erkrankungen oder Allergien auftreten können, deshalb werden sie nicht immer sofort mit Lebererkrankungen in Verbindung gebracht.

Ist das nicht gefährlich für die Gesundheit?
Das kommt ganz darauf an. Eine akute Leberentzündung, hervorgerufen durch Hepatitis-Viren kann spontan und folgenlos abheilen. Sie kann aber auch dramatische Folgen haben, wenn sie sich zu einer chronischen Lebererkrankung entwickelt, also länger als sechs Monate anhält und lange nicht behandelt wird. Das gilt auch für andere Lebererkrankungen. Im schlimmsten Fall, können unbehandelte oder zu spät erkannte Lebererkrankungen zu Leberversagen führen. In den meisten Fällen können spezialisierte Ärzte jedoch durch kombinierte Therapieansätze, beispielsweise mit Medikamenten und einer leberschonenden Diät, Besserung oder sogar eine Heilung erzielen.

Im Volksmund heißt es, dass Lebererkrankungen nur Alkoholkranke treffen können. Ist das richtig?
Nein, das stimmt auf keinen Fall! Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit einer Lebererkrankung höher, wenn man regelmäßig große Mengen Alkohol genießt. Eine gesunde Ernährung und ein eingeschränkter Alkohol- sowie Nikotinkonsum schützen jedoch nicht per se vor einer Lebererkrankung, da diese ganz unterschiedliche Ursprünge haben kann, die wir oftmals nicht selbst in der Hand haben.

Auch wenn wir nicht alle Lebererkrankungen bewusst verhindern können: Was raten Sie, um zumindest ernährungsbedingten Schäden vorzubeugen?
Ich empfehle ganz allgemein einen gesunden Lebensstil. Dazu gehört neben regelmäßigem Sport allerdings nicht nur eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit eingeschränktem Alkoholkonsum. Sondern auch eine gesunde Balance zwischen Stress- und Ruhephasen. Permanenter Stress ermüdet den Körper und schwächt dadurch Immunsystem und die Organe.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Dr. Guckelberger. Das Gesund in Essen Team.
Essen, 29.04.2014

Lesen Sie hier einen Beitrag zum Thema Leberkrebs und seine Behandlungsmöglichkeiten.