Selbsthilfegruppe Osteoporose Essen: Lebensfreude erhalten

Marion Jahner leitet die Selbsthilfegruppe Osteoporose SHG 20 in Essen. Im Interview erklärt sie, warum ihre Selbsthilfegruppe eine Gruppe der ganz besonderen Art ist.

Den Tumor mit Sport in Schach halten

Mit Walken, Rad fahren oder Herz-Kreislauf-Training den Tumor besiegen: Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Essen-Nord-West bietet seit Frühjahr dieses Jahres in Kooperation mit der AOK und der Deutschen Sporthochschule Köln ein neues Programm, das Patienten zu einem positiveren Lebensgefühl verhelfen soll.

Ausgezeichnete Qualität am Katholischen Klinikum Essen

Das Katholische Klinikum Essen wurde im medizinischen Bereich, in der Pflege sowie in anderen Unternehmensbereichen mit der Zertifizierung DIN EN ISO 9001:2015 ausgezeichnet. Grund zur Freude gibt es auch im Fachbereich Geriatrie – hier ist die qualitätsorientierte fachspezifische Behandlung älterer Patienten mit dem Gütesiegel Geriatrie positiv bewertet worden.

Neue Hygiene-Abteilung nimmt ihre Arbeit auf

Das Katholische Klinikum Essen verfügt ab sofort über eine eigene Abteilung „Krankenhaushygiene“. Zunächst vier, ab Oktober fünf Mitarbeiter sind zuständig für die Verhütung, Erkennung und Bekämpfung von Krankenhausinfektionen.

Schutz im Ausland – MVZ bietet Informationen und Impfung für Reisende

Rund 2,6 Millionen Deutsche reisen jährlich in subtropische und tropische Länder. Das Medizinische Versorgungszentrum Essen-Nord-West informiert und berät Reisende rund um den Impfschutz und ist gleichzeitig auch Gelbfieber-Impfstelle.

Ein Hoch auf den Medizinischen Fortschritt: So würden Napoleon, Churchill und Co. heute behandelt werden

Quecksilber gegen Darmbeschwerden, Elektroschocks zur Heilung von Depressionen: Historische Persönlichkeiten wie Napoleon oder Hemingway sind zu ihren Lebzeiten mit zum Teil fragwürdigen Mitteln therapiert worden. Fünf Mediziner erläutern, wie sie es heute besser machen würden.

Elternbriefe-Startseite_neu_final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Gesund in Essen

Das Gesundheitsportal „Gesund in Essen“ gehört zur gleichnamigen Patientenzeitschrift, die viermal im Jahr vom Katholischen Klinikum Essen herausgegeben wird.
Unsere Redakteure berichten über aktuelle medizinische und gesundheitspolitische Themen wie beispielsweise den Tag des Patienten, informieren über neue Behandlungsmethoden, und stellen interessante Menschen vor. Darüber hinaus werden aktuelle Pressemitteilungen des Katholischen Klinikums Essen und Veranstaltungen der Selbsthilfegruppen veröffentlicht.

Wer sich für die Patientenhochschule interessiert, bekommt auf www.gesundinessen.de ausführliche Informationen – und kann sich direkt auf der Seite unter „Patientenhochschule“ für die kostenlosen Vorlesungen und Workshops anmelden.
Das Ziel der Hochschule lautet: Stärkung des Patienten-Empowerments. Das bedeutet, dass Patienten über ihre Rechte aufgeklärt und Ihnen ein Grundwissen im gesundheitspolitischen und medizinischen Bereich vermittelt wird. Kurz: Sie werden zu „mündigen“ Patienten.