Schulung der Schlaganfall-Helfer NRW erfolgreich beendet

Stolz nahmen am 18. Juni 2016 die 13 Schulungsteilnehmer ihre Zertifikate von Michael Thews (MdB) in Lünen entgegen.

5 Jahre Bauchzentrum: „Austausch ist lohnend und wertvoll“

Am 1. Juli feiert das Bauchzentrum des Katholischen Klinikums Essen, das mit drei weiteren Kliniken als Westdeutsches Magen-Darm-Zentrum zertifiziert ist, fünften Geburtstag. Welche Vorteile es bietet, berichtet der Leitende Arzt des Zentrums, PD Dr. Olaf Guckelberger.

Krebsberatung Essen – Offen über Fragen, Sorgen und Gefühle sprechen

Brigitte Eiben arbeitet als Beraterin bei der Krebsberatung in Essen. Im Interview stellt sie die Beratungsstelle vor.

Sportmediziner Dr. Feldmann äußert sich zum EM-Aus von Marco Reus

Dr. Peter Feldmann, Leitender Arzt der Chirurgischen Klinik II – Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand- und Fußchirurgie am Katholischen Klinikum Essen, erklärt häufige Verletzungen bei Fussballern  und warum Marco Reus bei der Europameisterschaft nicht einsatzbereit ist.

Wissen ist die beste Medizin

Stefanie Woerns ist Vorstandsmitglied der Stiftung Gesundheit und seit 2007 bei der Stiftung tätig. Im Interview stellt sie deren Ziele und Aufgaben vor.

Jeder zweite Heuschnupfen-Allergiker reagiert auch auf Lebensmittel

Gräser sprießen, Pollen fliegen – und Allergiker gehen nur noch mit verquollenen Augen, roter Nase und nicht ohne Taschentuch aus dem Haus. Was viele nicht wissen: gut die Hälfte aller Heuschnupfen Geplagten reagiert auch auf Lebensmittel.

Elternbriefe-Startseite_neu_final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Gesund in Essen

Das Gesundheitsportal „Gesund in Essen“ gehört zur gleichnamigen Patientenzeitschrift, die viermal im Jahr vom Katholischen Klinikum Essen herausgegeben wird.
Unsere Redakteure berichten über aktuelle medizinische und gesundheitspolitische Themen wie beispielsweise den Tag des Patienten, informieren über neue Behandlungsmethoden, und stellen interessante Menschen vor. Darüber hinaus werden aktuelle Pressemitteilungen des Katholischen Klinikums Essen und Veranstaltungen der Selbsthilfegruppen veröffentlicht.

Wer sich für die Patientenhochschule interessiert, bekommt auf www.gesundinessen.de ausführliche Informationen – und kann sich direkt auf der Seite unter „Patientenhochschule“ für die kostenlosen Vorlesungen und Workshops anmelden.
Das Ziel der Hochschule lautet: Stärkung des Patienten-Empowerments. Das bedeutet, dass Patienten über ihre Rechte aufgeklärt und Ihnen ein Grundwissen im gesundheitspolitischen und medizinischen Bereich vermittelt wird. Kurz: Sie werden zu „mündigen“ Patienten.